Samstag, 23. September 2017

Update - Haus fertig?!

Mit Schrecken musste ich feststellen, dass ich euch nun schon mehr als zwei Monate im Stich gelassen habe! Daher denkt sicher der eine oder andere von euch, dass wir ganz sicher mittlerweile schon fertig sind mit dem Haus. Ätsch, nein, sind wir nicht ;o) Diejenigen von euch, die das nicht gedacht haben, wissen auch warum - wir hatten im Sommer ein paar andere Checkboxen zum Abhaken. Urlaub und solche Dinge...

Aber seit Anfang September sind wir wieder voll dabei beim Häuslebauwahnsinn. Und da der letzte Post daher nicht mehr ganz den Stand der Dinge widerspiegelt gebe ich euch heute mal ein paar Updates. Dann wissen wir wieder alle gleich viel.

Verputz
Nicht nur, dass mittlerweile unser Haus vollständig fertig verputzt ist (und abgebeselt!), nein, auch das Stiegenhaus von Stephan hat nunmehr sein endgültiges Aussehen erlangt. Das hätte auch niemand mehr gedacht...
Die Lehmputzmaschine ist auch schon komplett geputzt und zum Abtransport bereit - sie hat ihren nächsten Einsatzort nämlich schon gefunden.
Aber halt. Johi wäre nicht Johi wenn "fertig" nicht "fertig außer" bedeuten würde. Was denn also noch? Nuuuuun, wie sich mancher von euch noch erinnern kann, hatten mir mal unsere Klingel verloren und konnten sie nur dank tatkräftiger Hilfe und vielen guten Ideen für die Suche wieder finden.
Leider scheinen manche Lerneffekte nur von kurzer Dauer zu sein - es wurde nämlich schon wieder was verloren! Diesmal ist es das Abluftrohr in der Decke vom Abstellraum. Johi hat auch schon fleißig danach gestochert, so dass die Decke da drin jetzt aussieht wie Schweizer Käse (Foto wird nachgereicht), aber fündig geworden ist er noch nicht. Daher - wieder mal - die Bitte: wer hat Erfahrung mit dem Suchen von überputzten Löchern in der Wand/Decke?!?

Farbe
Im Juli war ja der Keller bereits fertig gemalt. Damit sich die farbigen Wände da unten nicht mopsen, haben wir ihnen noch eine ganze Reihe weiterer zur Seite gestellt. Hauptsächlich unsere beiden Annes (Anneanne und Babaanne) haben extrem fleißig den Pinsel bzw. die Farbrolle geschwungen und in der Zwischenzeit so gut wie das ganze Hause bunt angepinselt. Lediglich ein paar Feinheiten im Esszimmer und generelle Ausbesserungsarbeiten (zB an den Holzbalken im Erdgeschoss und ein paar Löcher, die wir in Gemeinschaftsarbeit wieder in den Putz geschlagen haben) fehlen noch. Es sieht also schon ganz schön wohnlich aus bei uns.

Boden
Papa Franz und ich haben vor einiger Zeit auf Johis Anweisung hin alle Böden fertig zum Verlegen der Dielen gemacht. Das heißt, wir haben fein säuberlich alles herausgefegt und gesaugt. Ja, richtig, gesaugt. Unglücklicherweise war Johi da wohl etwas früh dran mit Anordnen, weil mittlerweile ist alles wieder dreckig und die Böden sind immer noch nicht drin. Gleiches in Grün also später nochmal.

Sternenhimmel
À propos dreckig: Johi hat - künstlerisch gesehen - eines seiner großen Projekte und Meisterstücke für unser zukünftiges Heim diese Woche fertiggestellt: den Sternenhimmel für unser Schlafzimmer. Er hat dazu eine riesige Dreischichtplatte angemalt und mit Airbrush verziert, so dass wir bald Nacht für Nacht unseren Lieblingskontinent plus funkelnder Sterne (weil mit Glasfaserleitungen und LED-Lämpchen bestückt) betrachten können und vor lauter Gucken wahrscheinlich nicht mehr zum Schlafen kommen werden.
Es hat ihn auch nur ein ganz kleines bisschen gefuchst, hat er mir gestanden. Blöd nur, dass das Fuchsen beinhaltet hat, dass die Airbrushpistole ein bisschen gespuckt hat und unsere schönen weißen und roten Wände jetzt noch ein bisschen mehr verziert wurden, nämlich mit pechschwarzen Spritzern. Aber - wie schon erwähnt - es müssen ohnehin noch Perfektionierungsarbeiten mit dem Pinsel vorgenommen werden.

Bäder
Auch hier schaut es ganz anders aus als noch vor zwei Monaten. Die Lehmwände sind gemalt, im unteren Bad ist das Strohsichtfenster fertiggestellt worden. Trotzdem ist hier wohl noch am meisten zu tun, denn der Tadelakt wartet noch - und das gibt noch eine Menge Arbeit. Man kann aber schon ein bisschen erahnen, wie es aussehen wird - und es sieht vielversprechend aus.

Gang Erdgeschoss

Huch, wer hat sich denn hier verirrt?

Jetzt kommen die Farben der Stampflehmwand erst richtig zur Geltung - und (wer hat's bemerkt?) wir kommen ab jetzt ungehindert in den oberen Stock - das Podest ist weg!!! 
Esszimmer mit latte-macchiato-farbener Wand


...auch im Esszimmer

*räusper*

Aber die paar Spritzer waren es wert, oder?

Eine Supernova und der Mars

Unser Mond...

.... und auch der Saturn sind zu sehen

Auch sichtbar: die Hinterlassenschaften des Künstlers...

Wenn man zur Badezimmertür hereinkommt...

...und wenn man etwas weitergeht

UKAB (aka Unbekannter Künstler Am Bau)

Keine Kommentare:

Kommentar posten